Smoothie Maker kaufen – Worauf man achten sollte

Smoothie Maker
Wer sich einen Smoothie Maker kaufen möchte, der sollte in diesem Zusammenhang auf einige wichtige Dinge achten, welche für den Kauf fundmental sind und für eine gute Kaufentscheidung sorgen. Da die Auswahl an Herstellern und Modellen so groß und umfangreich ist, ist es umso wichtiger, dass man weiß, worauf man bei dem Kauf eines solchen Smoothie Makers achten sollte.
Wer übrigens noch weitere Informationen zu diesem Thema haben möchte, der sollte sich weitere Smoothie Maker Tests durchlesen.

Worauf beim Kauf eines Smoothie Makers achten?

Wer sich einen Smoothie Maker anschaffen möchte, sollte erst einmal auf die Leistung achten. Der Smoothie Maker schlechthin ist ein Hochleistungsmixer mit mindestens 1000 Watt. Allerdings sind diese Modelle sehr teuer, weshalb man auch zu einem günstigeren und weniger leistungsstarken Mixer zurückgreifen kann. Man sollte jedoch Wert darauf legen, dass der Mixer, für eine gute und akzeptable Konsistenz der Smoothies, mindestens 600 Watt beträgt. Auch die Umdrehungen pro Minute sind ein ausschlaggebender Punkt für den Kauf eines Smoothie Makers.

Ein professioneller Smoothie Maker erreicht um die 18000 Umdrehungen pro Minute, wobei man sich bei den günstigeren Geräten auf mindestens 25.000 Umdrehungen pro Minute orientieren sollte. Auch die Messer, mit welchen die Zutaten zerkleinert und gemixt werden, stellen ein wichtiges Kaufkriterien dar. So sollten die Messer nicht nur scharf sein, sondern auch fest in dem Mixer angebracht sein. Dazu sollten diese auch über eine gute und vor allem effektive Anordnung verfügen, sodass diese die Zutaten kompetent zerkleinern und mixen können, ohne Stücke oder Fasern in dem Smoothie zu hinterlassen. Nur, wenn dies der Fall ist, ist von einem guten und qualitativ hochwertigem Mixer die Rede.
Auch das Füllvolumen des Mixbechers, in welchem die Zutaten von dem Mixer gemixt werden, spielt eine wichtige Rolle. Je mehr Liter man auf einmal zubereiten möchte, desto größer sollte das Füllvolumen des Mixbechers sein. Zudem sollte dieser ein gutes und leicht zu reinigendes Material aufweisen, wie es bei BPA freiem Kunststoff oder auch bei Edelstahl und Metall der Fall ist. Auch das Gehäuse sollte leicht zu reinigen, robust und stabil sein. Eine einfache und leichte Bedienung und Steuerung sollte durch einen Druckknopf oder auch einen einfach zu drehenden Drehknopf gewährleistet werden. Schön ist es, wenn die Besitzer des Smoothie Makers die Geschwindigkeit stufenlos verstellen können.
Ein letztes Kriterium, wenn es um die Frage „Worauf beim Kauf eines Smoothie Makers achten?“ geht, ist die Sicherheit. So muss das Gerät einen festen Stand haben und auch über einen Überhitzungsschutz, sowie über einen fundamentalen Überlastschutz verfügen, um für eine sichere Bedienung zu sorgen.